15 Musikkapellen - je 5 Musikkapellen aus den Bezirken Braunau / Ried / Schärding - treten in den Leistungsstufen
"Mittel (A und B)" und "Schwer (C und D)"
zum Polka-Marsch-Walzer Wettbewerb an
.

Alle drei Bezirke setzen damit einen Schwerpunkt auf die Unterhaltungsliteratur, welche das ganze Jahr hindurch in den Gemeinden zur Freude der Bevölkerung gespielt wird. Die Landesleitung hat diesen Vorschlag sehr begrüßt.

Um die Qualität dieser Literatur zu fördern, wird es zur Konzertwertung 2017 im Innviertel eine zusätzliche Pflichtpolka für die Leistungsstufen A/B (Pflicht-Polka MITTEL) und C/D (Pflicht-Polka SCHWER)  geben. Das heißt jede Kapelle präsentiert 3 Stücke. Diese ca. 3 - 4 Minuten könnt ihr in eure Auftrittszeit einplanen.

Pflicht-Polka MITTEL:
Böhmisch klingt’s am Schönsten – Kurt Pascher / Verlag: Wertach
https://www.wertach-musik.de/neuerscheinungen/19949_boehmisch-klingt-s-am-schoensten

Pflicht-Polka SCHWER:
Danke für die Jugendzeit – Franz Watz / Verlag: Rundel
http://www.rundel.de/de/danke_fuer_die_jugendzeit/a-1/8240

Die Polka wird separat bewertet, fließt aber trotzdem ins Gesamtergebnis ein.
Für die besten 3 Interpretationen unabhängig vom Schwierigkeitsgrad der Polka gibt es Sonderpreise.

Für den Wettbewerb 2018 können sich mit der Teilnahme zur Konzertwertung 2017 max. 5 Kapellen pro Bezirk qualifizieren.

Wir sind überzeugt, dass mit diesem Schwerpunkt im Innviertel die Programme der Konzertwertungen attraktiver und abwechslungsreicher sowohl für Musiker, als auch für das Publikum werden.

Es sind jeweil eine Polka und ein Walzer aus einer vorgegebenen Literaturliste (6-10 Werke) und einer von zwei vorgegebenen Pflichtmärschen zu spielen.

Ort: Burgkirchen, Mehzweckhalle
Datum: 26. Mai 2018
Beginn: ganztags

 

Josef Esterbauer
Bez.Kpm. Braunau

Gottfried Reisegger
Bez.Kpm. Ried i. Innkr.

Gerlad Karl
Bez.Kpm. Schärding